BOY London eröffnet Concept Store in Düsseldorf

20.09.12

Clubkid, der erste Concept Store Deutschlands rund um die legendäre Marke
BOY London, eröffnet am Samstag, den 6. Oktober 2012 in Düsseldorf. Die fast schon uniformartige Mode von Stephane Raynor ist seit Ende der 70er Jahre wie heute ein fester Bestandteil der Londoner Partyszene und ist vor allem durch ikonische Namen wie Andy Warhol, Madonna oder Boy George bekannt und groß geworden. Auch heute noch prangt der Schriftzug in großen Lettern auf den Shirts von Musikgrößen wie Rihanna oder Nicki Minaj. Dennoch bewahrt sich BOY London einen festen Platz im Untergrund und verkörpert den Geist einer ganzen Generation.

Mit ihrem Concept Store bringen Klaus D. Wolf und Lukas Raab nicht nur die Mode, sondern auch den spezifischen Lifestyle in das von Mode geprägte Düsseldorf: Lukas Raab, Storemanager Clubkid: “BOY London ist für uns nicht einfach eine Marke, BOY London ist eine Hommage an die Club Kids der 70er und 80er Jahre. Unser Ziel ist es, genau diesen Spirit nach Deutschland zu bringen und auch unbekannte Labels wie Black Sanctuary und Destroy Culture by Shaun Bass hier bekannt zu machen.“

Das Gesamtkonzept passt: Neben dem ikonischen BOY London Cap, das auch schon Andy Warhol trug, und exklusiven Special Editions von BOY London, die es nicht im Onlinestore zu kaufen gibt, werden auch die Marken Long Clothing und Underground Shoes angeboten. Während das junge Label Long Clothing hierzulande noch ein Geheimtipp ist, findet es in England und Japan bereits großen Zuspruch. Die beiden Designer, die selbst auch in Kollaboration mit BOY London stehen, haben mit ihren extra langen Shirts und ihren symmetrischen Prints etwas geschaffen, das sich perfekt in das Clubkid Konzept einfügt.

Das passende Schuhwerk liefert das englische Schuhlabel Underground Shoes. Seien es die klassischen Creepers in verschiedenen Ausführungen oder die neue Underground x BOY London Kollektion: Wer die Londoner Szene liebt, wird bei Clubkid fündig. Abgerundet wird das Repertoire durch selektierte Schmuckstücke von Black Sanctuary und Kunst der in London und Köln lebenden Künstlerin Sylvie Tillmann. Der Bezug zur Clubszene wird nochmals unterstrichen durch die Zusammenarbeit mit britischen und US-amerikanischen Künstlern, die für Clubkid exklusive Mixtapes zusammengestellt haben. Diese werden nicht nur die knapp 70qm große Räumlichkeit beschallen, sondern stehen schon bald in der eigenen Soundcloud zum Gratis- Download bereit.

 

Auf der Pionierstraße zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Innenstadt haben die beiden Geschäftspartner Wolf & Raab den richtigen Ort mit der passenden Atmosphäre gefunden: Die roughe Umgebung und das schlichte, in Weiß und Schwarz gehaltene Design gehen in der ehemaligen Kunstgalerie eine Symbiose ein, die wie geschaffen ist für den neuen Store. Im kommenden Jahr ist eine eigene Clubkid Kollektion ebenso in Planung wie die Kollaborationen mit weiteren, jungen Londoner Künstlern.