Nahaufnahme: Tim Seifert

14.02.13

 

Dank Tim Seifert besuchen wir seit ein paar Jahren regelmäßig viele kreative “Freunde”, schauen uns ihre Lebensräume, Wohninspirationen und Lieblingsplätze an und lauschen ihren Geschichten und liebsten Musikhits, mittlerweile auch über Städte- und Ländergrenzen hinweg. Über Langeweile kann sich der Mitbegründer von Freunde von Freunden sicherlich nicht beklagen und begrüßt uns dennoch freudestrahlend und gutgelaunt in seinem hübschen Mitte-Etablissement. Wie macht der Mann das nur? Lest selbst.
 

Wer bist du? Was machst du?
 
Mein Name ist Tim Seifert, ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen. Meine Partner Frederik Frede, Torsten Bergler und ich haben 2009 das Interviewmagazin Freunde von Freunden ins Leben gerufen und bauen dieses seitdem stetig aus und entwickeln es weiter, sowohl inhaltlich, als auch technisch. Mittlerweile sind wir in über 30 internationalen Städten mit lokalen Teams in Produktion und das zweite Buch zu FvF ist in Arbeit. Neben dem Magazin betreiben wir eine eigene Medienproduktion unter dem Namen FvF Productions, die Kunden im Bereich Corporate Publishing betreut und sich vor allem auf die Produktion und erfolgreiche Vermarktung qualitativ hochwertiger Inhalte kümmert. Beide Bereiche, Magazin und Produktion, ergänzen sich dabei ständig und werden aufeinander abgestimmt.
 
Was sind deine drei Beautyprodukte? Warum genau diese?
 

Comme des Garçons  ”Play Black”

Was Parfums angeht, bin ich eigentlich eher klassisch orientiert. Das “Play Black” habe ich das erste Mal bei WoodWood in Berlin gefunden und es hat mir auf Anhieb gefallen.
 

Kiehl’s Facial Fuel

Ich mag die Produkte von Kiehl’s generell sehr gerne, auch wenn sie nicht sehr preisgünstig sind. Was ich gut finde ist, dass das Facials Fuel mehr eine Form von Kühlungs-Gel ist, weniger eine Creme. Es lässt mich nach einer langen Nacht wach und frisch aussehen.
 

Nivea Soft
 
Die Creme, mit der ich groß geworden bin. Ich gebe zu, ich bin ein Nivea Kind. Einfach in der Handhabung und zieht schnell ein. Einfach einmal abends vorm Bett und einmal morgens nach der Dusche auftragen, fertig.
 
Verrätst du uns dein Beauty-Ritual?
 
Ich habe kein wirkliches Ritual. Gutes Essen, regelmäßig Sport, viel Bewegung und Reisen sind für mein Wohlbefinden sehr wichtig.
 
Was ist für dich schön?
 
Gute Frage. Mode weckt bei mir Interesse, aber macht eine Person nicht unbedingt schön. Schönheit definiert sich für mich durch eine Harmonie aus Intellekt und Erscheinungsbild. Selbstsicherheit und Souveränität sind wichtige und attraktive Eigenschaften. Soviel zu meiner Definition, aber jedem das Seine.

1000 DANK Timmi es war uns eine besondere Freude.