Nahaufnahme: Florian Roser

28.02.13


Seit März 2012 sorgt Florian Roser mit seinen Beiträgen auf “Männermode” dafür, dass der Mode und Liefestyle interessierte Mann in der von Mädels dominierten Blogosphäre etwas zu lesen und zu sehen bekommt. Symphatisch und erfrischend ehrlich berichtet uns Flo von seine Beautyprodukten und dem täglichen Pflegeritual.

 

Wer bist du? Was machst du?

Ich heiße Florian und lebe in Stuttgart, wo ich Medienwirtschaft studiere und im Bereich E-Commerce & Social Media arbeite. Außerdem blogge ich seit einiger Zeit über Männermode.

 

Was sind deine drei Beautyprodukte? Warum genau diese?

La Roche-Posay “Effaclar-Mat-Gel”

Als erstes das Matt-Gel der Effaclar-Serie von La Roche-Posay, da meine Haut zu Glanz und Unreinheiten neigt. Schon vor Jahren hatte mir meine Kosmetikerin die Linie empfohlen und ich bin ihr treu geblieben, da ich bisher bei keinem anderen Produkt ein derart gutes Ergebnis erlebt habe. Meine Haut fühlt sich immer gleich viel weicher an und Glanz wird zumindest für eine Weile reduziert. Außerdem ist das Gel sehr ergiebig und relativ günstig, was für mich als Student ja durchaus von Bedeutung ist.

 

Kiehl’s “No-Shine Moisturizing Lip Balm”

Mein zweiter Beauty-Begleiter ist der Lippenbalsam speziell für Männer von Kiehls, den mir meine Freundin zu Weihnachten geschenkt hat. Ich finde es angenehm, dass er nicht so stark glänzt wie die meisten anderen Produkte und außerdem schmeckt und riecht er wunderbar erfrischend nach Pfefferminze. Gerade im Winter ist mir Lippenpflege enorm wichtig, da die Lippen durch die Kälte schnell rissig werden.

 

Frizz Ease “Seidentraum Shampoo”

Als drittes Lieblingsprodukt fällt mir spontan mein Shampoo von John Frieda ein, das ich ebenfalls seit Jahren benutze und das von allen, die ich getestet habe einfach am besten für mich ist. Ich habe sehr dicke Haare, die zu Locken neigen und bin deshalb froh, dass das Shampoo die Haare bändigt und es mir somit möglich macht, sie zu stylen.

 

Verrätst du uns dein Beauty-Ritual?

Ich musste mir schonmal anhören, ich sei schlimmer als eine Frau, aber eigentlich stimmt das gar nicht. Morgens dusche ich, föhne mir kurz die Haare trocken, putze mir die Zähne und creme mir das Gesicht ein. Abends vor dem Schlafen gehen wasche ich mein Gesicht und trage wieder eine Creme auf. Das war es dann aber eigentlich. Was mir sonst extrem wichtig ist, sind meine Ohren. Ich hasse es, nach dem Duschen Wasser in den Ohren zu haben und putze diese deshalb jeden Morgen.

 

Was ist für dich schön?

Ich finde es schön, wenn ein Mensch gepflegt und sauber wirkt, jedoch nicht, wenn es übertrieben ist. Gerade Männer sollten es meiner Meinung nach nicht übertreiben und sich möglichst so pflegen, dass sie trotzdem noch natürlich aussehen. Aber auch bei Frauen finde ich es schrecklich, wenn sie sich übertrieben schminken und ich eigentlich gar nicht weiß, wer mir da gegenüber sitzt.