Nahaufnahme: Chadner Navarro

21.02.13

Kennengelernt haben wir Chadner auf der letzten Fashion Week in Madrid und haben uns sofort gut verstanden. Wir trafen den sympathischen New Yorker bei einem Berlinbesuch im “The Barn“. Als selbständiger Journalist schreibt er für verschiedene US-Portale und ist sehr viel unterwegs. Sofort begeistert er mit seiner sehr erfrischenden, offenen und witzigen Art. In unserer Nahaufnahme spricht er mit uns über seine liebsten Beautyprodukte und verrät, was für ihn schön ist.

 

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Chadner Navarro aus New York und arbeite als freiberuflicher Journalist. Ich schreibe eigentlich über alles, was man zur Rubrik “Lifestyle” zählen kann, meistens aber über Mode und Reisen.

Was sind deine drei liebsten Pflegeprodukte? Warum genau diese?

 

 

Das ist ein Haar-Puder von Schwarzkopf. Es ist ein Stylingprodukt für die Haare, nicht so etwas wie ein Trockenshampoo oder so. Vor ein paar Jahren habe ich das in einem Goodiebag auf der Stockholm Fashion Week bekommen und es sofort benutzt. Ich habe sofort festgestellt, dass es fantastisch ist, der Puder gibt deinem Haar soviel mehr Griff. Es ist echt einfach, die Haare damit zu stylen ohne dass sie aussehen, als ob man klebrige Gelprodukte oder Haarspray verwendet hat – es ist matt und das Haar glänzt nicht so komisch, wie bei anderen Produkten. Dazu kommt, dass ich total besessen bin von meinem Haar. Ich glaube nicht dass jeder es toll finden muss, aber ich persönlich liebe mein Haar (lacht). Auf der Stockholm Fashion Week habe ich dann alle Leute gefragt, ob sie das kleine rote Fläschchen gegen etwas anderes von mir tauschen wollen – ich habe geschafft noch zwei dieser Puder zu ergattern. Das Blöde aber ist, dass ich ihn in Amerika noch nie gefunden habe. Wenn also jemand eine Idee hat, wo ich das Produkt finden kann, sagt gerne Bescheid!

 

 

Das zweite Produkt ist eigentlich mein Liebstes: es handelt sich um ein Eukalyptus-Deodorant von Malin+Goetz. Es ist ganz sanft zur Haut und riecht so gut. Man hat nicht das Gefühl, dass es einen mit seinem Duft übertönt, es ist dabei immer noch sehr subtil. Es besteht aus gesunden und ökologischen Zutaten. Leider ist es sehr teuer: dieser Tiegel kostet an die 20 Euro. Wenn man also bereit dazu ist, so viel Geld für Deo auszugeben, kann ich das jedem nur wärmstens empfehlen.

 

 

Das Argen Öl in diesem Moisturizer von Josie Maran ist perfekt füe Leute die viel Reisen. Man weiß nie genau, wie das Wetter ist, da wo man aus dem Flugzeug steigt – es kann sehr trocken sein oder kalt, und um für alles gewappnet zu sein, gibt es nichts besseres, als diese Creme. Ich kann wirklich überall hin reisen – wenn ich diese Creme benutze ist meine Haut überall total ausgeglichen. Außerdem liegt der Lichtschutzfaktor bei 40%, was die Haut schützt, aber nicht unnötig fettet. Argenöl kann man ja sogar für die Hände und die Haare verwenden, das macht alles so schön weich und zart. Ich glaube Josie Maran war früher mal Model und zaubert nun solche wunderbaren Pflegeprodukte.

 

Hast du ein Beautyritual?

Mein Beauty-Ritual war immer schon sehr simpel, gerade wenn man viel reist sollte man es so belassen. Wenn man in der Modeszene arbeitet kriegt man immer Wind von so vielen Beauty-Produkten oder unendlich vielen Tricks, wie man noch schöner werden kann, aber wenn ich mir 8 verschiedene Cremes auftragen müsste, bevor ich ins Bett gehe, würde ich es sowieso nicht machen (lacht). Ich benutze einfach nur eine Reinigungsmilch und eine Feuchtigkeitscreme – das war’s. Ab und zu benutze ich auch mal Masken oder Feelings, aber wirklich nur einmal die Woche, wenn ich dazu Zeit habe und mich dabei entspannen kann. Im Bezug darauf bin ich auch wirklich sehr faul, ich möchte einfach keine Routine haben, die mir zu viel Zeit kostet und zuviel Arbeit bedeutet – Keep it simple ist meine Devise! Ansonsten trinke ich einfach sehr viel Wasser, das macht hoffentlich auch etwas aus.

 

Was ist für dich schön?

Jeder sagt immer “man sollte sich einfach wohl fühlen in seiner Haut” – dem stimme ich auch zu, aber ich finde auch, dass man sich pflegen sollte. Gewaschenes Haar, ein sauberes Gesicht, gepflegte Hände – das ist für mich schön! Klar gibt es auch Menschen, die ein bisschen rough oder ungekämmt aussehen wollen, aber ich hoffe einfach mal, dass diese Leute unter ihrer Oberfläche – wie auch immer die aussehen mag – einfach sauber und gepflegt sind (lacht).