Schmuck von The Vamoose

08.11.12

Nicht neu aber trotzdem einzigartig schön – der Schmuck von The Vamoose. Neben all den bunten und überladenen Auftritten vieler Onlineshops ist es eine Wohltat für die Sinne gemütlich im virtuellen Showroom der Designerin Kathryn Blackmore zu verweilen und mit Ahhs und Ohhs den zauberhaften Schmuck zu bewundern.

Angefangen mit ein paar Kordeln und grob geschliffenen Steinen hat sich The Vamoose zu einem kleinen Paradies für Accessoire- und Schmuckliebhaber gemausert, die auf der Suche nach etwas ganz besonders Schönem sind. Die Britin versteht es, mit handwerklichem Geschick aus Vintagestücken, Kordeln und den Schätzen der Natur kleine Schmucklieblinge zu kreieren. Gekonnt kombiniert werten die außergewöhnlichen Kette und Armbänder so manches Outfit auf und zeugen von individuellem Stilgefühl.

In ihrem Blog gewährt die Designerin zusätzlich Einblick in ihre Arbeit, Inspirationsquellen und Geschichten hinter den einzelnen Entwürfen. Am Ende hat man das Gefühl es sind nicht bloß Ketten und Armbänder die dargeboten werden, sondern kleine Kostbarkeiten mit Seltenheitswert. Die außergewöhnlichen Details zaubern uns ein Lächeln auf’s Gesicht und so laufen wir demnächst hoffentlich öfter hübsch geschmückt mit einer pastelfarbenen Pom Pom Kette und breitem Grinsen durch die grauen Straßen.