Die Kult-Uhr aus unserer Jugend: G-Shock feiert 30jährigen Geburtstag

29.08.12

Meine erste Baby G, die Damenausführung der klassischen G-Shock, habe ich mir mit 16 Jahren gekauft und ich war super stolz darauf! Der Trend mit den großen Uhren hatte ja in den späten 90er-Jahren seinen Höhepunkt und ist seitdem immer mehr abgeflaut. Jetzt feiert G-Shock seinen 30. Geburtstag und ist bei “Bad Boys” ebenso beliebt wie bei jungen Abenteurern und sportlichen Businessmännern. Man muss zugeben, dass die Uhr an manchen Armgelenken etwas prollig und “zu dick aufgetragen” erscheinen mag, aber diesen ersten Eindruck macht sie mit dem gut, was sie alles kann. Ausgestattet mit nützlichen Tools wird die G-Shock so nicht nur zum besonderen Design-Hingucker, sondern auch zum funktionalen Wegbegleiter. Mit der Weltuhr-Funktion kann man zum Beispiel bei einigen Modellen die Uhrzeit in über 29 verschiedenen Zeitzonen abrufen. Und viele Modelle laufen mit Solarenergie, wobei überschüssige Energie in einem Akku gespeichert wird und später verbraucht werden kann. Besonders robust sind die wasserdichten Uhren durch das stabile Naturharz-Material sowie das kratzfeste Mineralglas.

Eminem auf der Bühne

Anlässlich des 30. Geburtstages der Kultmarke startete die erste Feier zum Kick-off in keiner geringeren Stadt als New York. Wir werfen einen Blick auf die Feierlichkeiten, bei denen Eminem und Slaughterhouse Tracks zum Besten gaben. Bei Rappern wird das “dicke Ding” ja immer wieder gerne gesehen. Unter den Gästen des Events wurden unter anderem Rap-Größen wie Ice-T, Busta Rhymes oder Ludacris entdeckt. Auch Schauspieler wie Stephen Baldwin oder Tanz Watson sowie Socialite Tinsley Mortimer wohnten dem G-Shock-Geburtstag bei. In unserer Galerie könnt ihr euch selbst von dem Staraufgebot überzeugen.