Fashion Week Madrid: Die ersten Eindrücke

31.08.12

Wunderbar warm ist es hier in Madrid, das kann ich schon einmal vorweg nehmen. Davon abgesehen kenne ich weit und breit keine Fashion Week, bei der organisatorisch wirklich alles möglich gemacht wird. Als “International Press” wird man von Show zu Show gefahren, hat mit einem besonderen Pass zu jeder Zeit Zutritt zu allen Bereichen und wird auch sonst ein bisschen auf Händen getragen. Fühlt sich schön an! Spannend ist außerdem die kleine Messe, die hier auf dem Gelände stattfindet. Junge spanische Designer preisen ihre Kreationen an, die in diesem Jahr im Allgemeinen sehr bunt sind. Auch Muster und Print sind wichtige Themen für die spanischen Kreativen.

Was sich leider oft nicht so schön anfühlt, ist die Mode, die hier gezeigt wird. Bis auf einige Designer, auf die ich schon gespannt bin, zum Beispiel auf “Davidelfin“, der morgen Mittag seine neue Kollektion zeigen wird, erstreckt sich hier eher eine Wüste an gutem Geschmack. Aber selbst das ist ja zum Glück Geschmacksache. Die Spanier lieben häufig viel zu überdekorierte Modehelden und geben deshalb zwischendurch auch gerne – für den restlichen Fashion-Kosmos eher untypisch – lautstarken Szenenapplaus.

Ich bin gespannt, was mich hier in den nächsten Tagen erwartet. Natürlich werde ich versuchen, tolle Street-Styles zu knipsen und den ein oder anderen Shoppingtipp in dieser hübschen Stadt zu finden. Mit ein paar Eindrücken fängt mein heutiger erster Tag auf der MBFW Madrid an.