Converse ♥ Marimekko – In bunten Schuhen durch die Geschichte des Prints

29.06.12



Nach bereits vier erfolgreichen Kollaborationen zwischen Converse und Marimekko, läuten die beiden zum Juli die fünfte Runde im Kollaborationsring ein. Dieses Mal steht sogar ein Herzchen zwischen den beiden Namen. Aus jahrelanger fruchtbarer Zusammenarbeit ist also sowas wie Liebe geworden. Zu sehen ist das deutlich in der aktuellen Kollektion. Die grafischen Prints der finnischen Textildesign-Firma fügen sich wunderbar auf die verschiedenen Modelle des amerikanischen Schuh-Klassikers. Chuck Taylor All Star Hi, Chuck Taylor Ox und Jack Purcell Helen sind hier die Leinwände, die von Marimekko gestaltet werden.

Für die farbenfrohen Prints wurde im Archiv von Marimekko gestöbert, das sich seit Anfang der 50er Jahre kontinuierlich füllt. Das Pirpu Parput-Muster der finnischen Designerin Vuokko Eskolin-Nurmesniemi zum Beispiel war sehr beliebt in den 50er Jahren. Designerin Annika Rimala hingegen ließ sich bei ihrem Papajo-Muster in der Vergangenheit von alten Schnitzereien in Maja-Tempeln inspirieren.

Nicht weniger kreativ geht es bei den Kippis und Siirtolapuutarha-Prints von Maija Loukari zu. Die Namen kaum aussprechbar, lassen sich die Muster wunderbar lesen und man versteht sofort, was gezeigt werden soll. Porzellan und das Landleben dienten dabei als Quelle der Inspiration. Genauso wenig, wie man die verschiedenen Muster in einem Gesamtkonzept zusammenfassen kann, kann man das mit den Schuhen. Jedes Design steht für sich und alle erzählen trotzdem dieselbe Geschichte, nämlich die von traditionellen Prints.

Erhältlich ist die Converse ♥  Marimekko-Kollektion ab Juli in ausgewählten Marimekko-Läden und online bei Converse.