LDP’s Remedy: Matthias Schwach im Interview

02.01.13

Seit REMEDY ist Waschmittel nicht gleich Waschmittel, sondern ein neues, ökologisches Lebensgefühl, bei dem die sonntägliche Wäscheorgie wieder Spaß macht. Wir sind ganz begeistert und möchten den himmlischen Duft unserer Kleidung nach Minze und Lavendel nicht mehr missen. Neugierig, wer hinter einer solch grandiosen Idee steckt, haben wir dem Erfinder höchstpersönlich ein paar Fragen gestellt. Das Interview findet ihr hier, viel Spaß!
Matthias, wie kommt “Mann” auf die Idee ein Waschmittel zu produzieren?

Nun, auch Männer müssen Wäsche waschen (lacht). Oftmals wird ein Waschmittel aus reiner Gewohnheit, oder lediglich preisgetrieben ausgewählt. In jedem Fall ist es ein sehr emotionsloser Vorgang. Mir persönlich ist ein tolles, ansprechendes “Packaging” in Kombination mit außergewöhnlicher Qualität besonders wichtig. So etwas hatte ich bisher im Bereich der Waschmittel vergeblich gesucht und wenn einem dann noch zufällig die richtigen Menschen begegnen, kommt man auf solch verrückte Idee.

Was versteckt sich hinter “LDP’s Remedy”?

REMEDY ist unser Premium-Waschmittel für nahezu alle Textilien, Farben und Temperaturen (Woll- und Cashmerepullover sollten allerdings mit einem Spezialwaschmittel gereinigt werden). Angereichert mit Duftextrakten aus belebender Minze und klassischem Lavendel basiert es nahezu vollständig auf nachwachsenden Rohstoffen und ist zu 100% biologisch abbaubar.
Was macht “Remedy” als Waschmittel so einzigartig?

REMEDY ist eine Alternative zum Gewohnten und somit besonders. Du brauchst es nicht unbedingt, aber es ist ein gutes Gefühl damit zu waschen. Irgendwie gibt es Dir und deiner Kleidung das gewisses Extra und ein Stück mehr Persönlichkeit.

Was ist das für ein Gefühl, sein Produkt in den Berliner Stores, wie SoTo oder von Hey zu sehen?

Zugegebenermaßen erfüllt es einen mit Stolz, zumal es vor allem ausgewählte und aufregende Berliner Stores sind, die in ganz besonderem Maße das neue Mode- und Trendbewusstsein der Hauptstadt verkörpern. Dort platziert zu sein und von den Kunden angenommen zu werden fühlt sich sehr gut an. Wir freuen uns riesig auch in Hamburg und Kopenhagen mittlerweile Shops von unserem Produkt überzeugt zu haben, die in Ihrer jeweiligen Stadt und auch weit darüber hinaus als richtungsweisende Instanz wahrgenommen werden.
Worauf dürfen wir uns zukünftig freuen? Gibt es schon Pläne?

Es gibt viele Pläne und Ideen. Da ist noch Einiges, worauf man sich freuen darf. Momentan kann ich dazu aber leider noch nichts Konkretes verraten.

Lieber Matthias wir danken dir ganz herzlich für dieses äußerst sympathische Interview, freuen uns sehr auf Alles, was da noch kommen mag und sind gespannt, wie es weitergeht. Das Waschmittel gibt es neben dem Soto Store und Von Hey auch im Voo Onlineshop  zu kaufen.