“New Appetite” im Made Space Berlin

29.10.12

Am Donnerstag und Freitag letzte Woche hat der Made Space mit seinem Partner Absolut Vodka mal wieder zu einer seiner gelungenen Veranstaltungen geladen. Diesmal ging es weder um Kunst, noch um Party, Mode oder Beauty, sondern um ein Thema, welches uns am unmittelbarsten betrifft: Essen! Und zwar gesundes Essen! Unter dem Titel “New Appetite” präsentierte die sympathische Food-Bloggerin Sarah Britton, dass es sich lohnt, auf Rohkost umzusteigen. Denn in Windeseile zauberte die Kanadierin diverse Leckereien aus rohen Zutaten, die nicht nur ganz einfach zuzubereiten sind, sondern auch verdammt gesund für unseren Körper. Raw Food war mal eine Trend-Diät, ist mittlerweile aber mehr als das, drückt die rohe Kost doch nachweislich alle Powerknöpfe in unserem Körper und macht ihn zu 100% fit.

Wie bei einer Fernseh-Kochshow bereitete Sarah leckeren Hummus aus Mandeln, rohe Salsa, Cashewkern-Sour-Cream, karamellisiertes Dattelmus und eine ganz besonders tolle Mandelmilch zu. Damit alle Vitamine und Proteine erhalten bleiben, muss alles “raw” zubereitet werden – das heißt, man darf die Zutaten nicht über 40% erhitzen. Dem Geschmack tat die besondere Zubereitungsform aber wenig Abbruch. Das geladene Publikum, welches sich aus Pressevertretern, Bloggern und Freunden zusammensetzte, durfte am Ende des Abends die “Raw Tacos” à la Madame Britton genießen und schlemmte das großartige Buffet komplett leer. Auf ihrem Blog “My New Roots” gibt es viele wunderbare Rezepte und Wissenswertes. Wir haben uns gemerkt, dass man Olivenöl und Essig in den Kühlschrank stellen und dies niemals in Plastikflaschen kaufen sollte, dass eine Hand voll Walnüsse den täglichen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren deckt und dass Rohkost mit den richtigen Rezepten einfach köstlich schmeckt.

 

Sarah Britton in Aktion

Wissenswertes erfuhr man später außerdem von Ernährungsexperte und Sportmediziner Dr. Max Timm, der dem Publikum die wichtigsten Essens-Regeln verriet, um rank, schlank und gesund zu bleiben. Der menschliche Stoffwechsel ist sein Fachgebiet und er betreut damit nicht nur Geschäftsmänner sondern auch hochkarätige Sportler. Der ehemalige Profi-Surfer liefert so fundiertes Wissen über die Prozesse im Körper, dass er auch Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist. Wir haben gelernt, dass man immer 5 Stunden zwischen jeder Mahlzeit verstreichen lassen sollte, bei jedem Essen darauf achten muss, immer zuerst Proteine zu sich zu nehmen, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und dass sich verschiedene Proteine (z.B. Fisch und Fleisch) in ein und derselben Mahlzeit nicht sehr gut vertragen. Im Ganzen war der Abend sehr informativ und supernett! Die Eindrücke seht ihr in unserer Galerie – Vorsicht: Heißhunger-Gefahr!

 

Dr. Max Timm

Bilder: Pascal Rohé

Nachtrag: