Monki Opening in Berlin

11.04.13

Gestern Abend war ganz schön was los auf der Opening-Party des Monki Stores in Berlin. Mit Überschreiten der Türschwelle in der Münzstrasse 20, begaben wir uns in eine andere, auf angenehme Art und Weise verrückte, Welt: die Welt von Monki. In einem verspiegelten Unterwasser-Wunderland gab es von einer Wahrsagerin, über Wimpern-Couture, individuellen Portraits auf den ach so beliebten Jutebeuteln bis hin zu DJ-Beats und zarte Harfenklängen Einiges zu entdecken. Immer wieder tauchten Tabletts mit Häppchen vor uns auf und auch die kühlen Mix-Getränke mit Basis-Note von Our/Berlin schmeckten köstlich.

Der “Sea of Scallops”-Flagshipstore erstrahlt in Silber und Weiß und unterscheidet sich so von der sonst so kunterbunten Kitschwelt der bekannten Stores. Geleitet durch ein Labyrinth aus zahllose Spiegelfronten, gibt es scheinbar hinter jeder Ecke wieder etwas Neues zu entdecken und wer nicht aufpasst, der stupst mit seinem Näschen schon mal gegen einen vermeindlichen Durchgang, der sich jedoch als sein Spiegelbild entpuppt.

 

Annika Urbansdotter (Fashion Director) und Eleonore Nygards (Marketing)

 

Die Monki-Botschafterinnen Annika Urbansdotter (Fashion Director) und Eleonore Nygårds (Head of Communication) präsentierten uns voller Leidenschaft den neuen Store und ihre ganz perönlichen Lieblingsteile der aktuellen Saison:

 

 

 

Da wäre der cremefarbene Long-Blazer als Allroundtalent. Annika Urbansdotter trägt ihn gern über Jeans, Bikini, als Sommermantel oder Kleid, je nach Lust und Laune drapiert sie den fließenden Stoff um ihren Körper. Außerdem empfiehlt sie uns ein Outfit mit zauberhaften Illustrationen aus der Tier- und Pflanzenwelt, die sich auf Jumpsuit, Schal, Jutebeutel und Rucksack wiederfinden lassen und aussehen, als könnte man zum nächsten Textilstift greifen, um sie auszumalen – durchaus denkbar in der Kreativewelt von Monki. Der schwarze Oversize-Mantel aus löchrigem Lederimitat ist ihre dritte Wahl.

 

 

Catharina Frankanders Lieblingskombination für den Sommer strahlt uns in Form einer blauen Blazer-Hose-Kombination mit zartem All-Over-Blumenprint entgegen. Dieses Outfit habe sie beim Shoot der Sommerkampagne in Palm Springs den ganzen Tag getragen und sich pudelwohl und dennoch angezogen gefühlt. Ganz begeistert und mit Verweisen auf die aktuelle Wetterlage zeigt sie uns noch eine Wind- und Wetter-Jacke im lässigen Oversize-Schnitt. Das ist wohl auch die erste Regenjacke bei der sich unsere Mundwinkel nicht gleich vor Graus nach unten verziehen. Catharinas ganz persönliches Highlight ist zur Zeit die transparente Blousonjacke mit High-Tech-Appeal, die, wie sie uns erklärt, jedem Outfit den besonderen Kick verleiht und sich super für den Layering-Look eignet.

Je länger wir den beiden beim Erzählen zuhören, desto mehr färbt ihre Euphorie ab und das Monki-Fieber steigt in uns auf. Ihre Message, sich trotz der Bürden des Erwachsen werdens, den Spaß am Leben und kleinen Verrücktheiten zu bewahren, ist Monki’s Credo. Man solle mit Mode experimentieren und Stilregeln nicht zu ernst nehmen – einfach sich selbst treu bleiben! Und wenn genau so das Monki Wunderland aussieht, dann ist eine Reise dorthin absolut empfehlenswert!

 

Bilder: Pascal Rohé – Fettes, Love & Sieben