MBFW 2013: Pret a Diner

21.01.13

Nach der Fashion Week ist vor Pret a Diner. Wo noch wenige Stunden zuvor die letzten Gäste der Hugo Boss Aftershow-Party feierten, kamen wir am Freitagabend in den besonderen Genuss des Pop-Up-Restaurants Pret a Diner.

Das von Klaus Peter Kofler ins Leben gerufene temporäre Projekt machte bereits in Städten wie London, Monaco oder München Station, immer in ausgefallener und oft ungewöhnlicher Umgebung. Zu seinem dritten Geburtstag kommt die “dining experience” wieder zurück in die Hauptstadt und wir dürfen mit allen Sinnen genießen.

 

 

Nicht nur der Gaumen wurde durch Food-Kreationen von den Shootings Stars der Sterneköche wie Matthias Schmidt vom Villa Merton oder Michael Kempf vom FACIL verwöhnt, auch die visuellen Reize kamen durch das tolle Ambiente der ehemaligen Opernwerkstätten und die von Neon-Artistin & Pret a Diner Artistic Director Olivia Steele integrierte Ausstellung der Circle Culture Gallery auf ihre Kosten. Die Cocktails und Speisen wurden in besonders witzigen und ungewöhnlichen Behältnissen kredenzt – Reagenzgläser in verschiedensten Formen, Plastikbeutel zum Aufreißen und Dosen dienten als Gläser und Schüsseln für die viele der leckeren Köstlichkeiten.

Für die richtige Stimmung sorgte zusätzlich die Liveband Tanga Elektra, mit einzigartigem Sound und stimmlicher Erinnerung an Maroon 5.

 


Reservierungen an: eat@pretadiner.com