In Berlin eröffnete gestern der erste Primark der Stadt

11.07.12

Um 9.30 Uhr am Morgen wurden Pressevertreter und andere Gäste in den neu ausgebauten und noch herrlich aufgeräumten Primark-Store im Schloss-Straßen-Center in Berlin-Steglitz eingeladen, um dessen gestrige Eröffnung zu feiern. Neben Stores in Bremen, Frankfurt, Gelsenkirchen, Dortmund, Hannover, Saarbrücken und Essen ist Berlin nun das achte Geschäft der irischen Modekette. In dem neuen Store kann seit 10. Juli 2012 auf einer Verkaufsfläche von 5500 Quadratmetern auf zwei Etagen geshoppt werden, was das Zeug hält. Das ist allerdings nichts im Vergleich zu Essen: dort gibt es nämlich sechs Etagen. Aber zum Glück kommt ja im Frühjahr 2013 ein zweiter Store in Berlin dazu. Dieser wird am Alexanderplatz eröffnet und vermutlich wieder tausende Besucher anziehen.

Der irische Discount-Modemarkt ist bekannt für Mode von der Stange zu sehr günstigen Preisen, die leider viel zu häufig von minderer Qualität ist. Dabei beteuern die Geschäftsführer inbrünstig, dass auf ethische und qualitative Richtlinien besonders viel Wert gelegt würde. Mode für Damen, Herren und Kinder sowie eine Vielzahl von Deko-Artikeln für Zuhause hat der Shopping-Riese in seinem Sortiment.

Gestern in aller Frühe versammelten sich neben den Pressevertretern vor dem offiziellen Einlass (aber hinter Absperrgittern und Security-Schlangen) tausende hauptsächlich junge Mädchen und Jungs, um das Spektakel live miterleben zu können. Deren Lehrer dürften sich sicher beklagt haben, denn eigentlich sollte ein 15-jähriges Mädchen um 10 Uhr morgens in der Schule sitzen. Stattdessen brachen sie zu hunderten auf, um sich im – kurzerhand zum „Shoppinghimmel“ erklärten – Laden so richtig ins Getümmel zu werfen. „Ein 2€-Top, eine 8€-Hose, ein Paar Ballerinas und ein Paar Wedges, Haargummis, drei Halstücher, eine Blousonjacke und eine Steppjacke, einen Geldbeutel mit passender Tasche und zu guter Letzt einen ultraknappen Minirock” Lara, solch ein 15-jähriges Mädchen, zeigte mir stolz ihre Errungenschaften und ging damit zufrieden grinsend an eine der unendlich vielen Kassen. Tja, bei solch einem Überangebot an günstigem Schmuck, billiger Mode und zahlreichen hübschen Home-Accessoires neigt man wohl leicht zum unüberlegten Massen-Shopping. The Primark-Mentality finally arrived at Berlin!